Langsam ist das neue „Schnell“ – Wir machen uns stark für „Slow Medicine“

Der Begriff „Slow Medicine“ ist in Analogie zur Bewegung des „Slow Food“ entstanden. „Slow Food“ bedeute nicht etwa langsameres Kochen, sondern im Gegensatz zu Fast Food eine überlegte Auswahl der Zutaten und eine liebevolle Zubereitung. Ähnlich sollte es auch bei guter (Tier-)Medizin sein.
In Zeiten von Hektik, ständiger Erreichbarkeit, Stress durch Social-Media etc. ist es einmal mehr wichtig, auch in der Medizin einen Ansatz zu finden, bei dem auf die Bedürfnisse des Patienten und seines Besitzers individuell eingegangen wird. Dazu gehören eine gründliche Untersuchung, das Abwägen von therapeutischen Möglichkeiten, der schonende Einsatz moderner Medikamente sowie sinnvoller Einsatz von Diagnostik.
Einen ersten Schritt hin zu einer modernen „slow medicine“ machen wir durch die Einführung neuer Öffnungszeiten sowie der konsequenten Etablierung einer Terminsprechstunde. Unserer Meinung nach ist diese Umsetzung ein wichtiger Bestandteil für ein entspanntes Umfeld für Sie und Ihr Tier. Natürlich haben Notfälle – wie bisher auch – Vorrang. In der Medizin ist nicht immer alles planbar!
Wir haben unser diagnostisches Angebot in den letzten Monaten deutlich erweitert: moderne Videoendoskopie mit der Möglichkeit, Befunde auch direkt zur weiteren Auswertung als Datei versenden zu können, Umstellung unserer Inhalationsnarkose auf den allerneusten Stand mit Sevofluran, neue Laborgeräte – das sind nur einige Veränderungen in unserer Praxis. Auch die ständige tiermedizinische Weiterbildung liegt uns am Herzen: die Zeiten, dass das chronisch kranke Haustier in vorgeschriebenen Abständen nach „Schema F“ zu verschieden Tests in die Praxis kommen soll, sind sicherlich überholt. Hier gilt es, einen für alle schonenden und sinnvollen Weg zu finden; dieses gelingt nur durch eine individuelle Beratung und Versorgung. Dazu werden wir auch dieses Jahr verschiedenste Kongresse und Fortbildung in Deutschland, Großbritannien und den USA besuchen – wir versuchen dabei aber auch, einen bestmöglichen Beitrag zu klimaneutralem Reisen zu leisten.
Damit hoffen wir, auch in den nächsten Jahren eine kompetente Anlaufstelle für tiermedizinische Belange sein zu können!

Ihr Team der Tierärztlichen Praxis Dr. Markus Büker

zurück